Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Schmerzhafte Anpassung der Wirtschaft an die Frankenstärke

Konjunkturprognosen der Expertengruppe des Bundes – Sommer 2015.
Die Konjunkturabkühlung der Schweizer Wirtschaft hat sich bestätigt. Das BIP zu konstanten Preisen ging im 1. Quartal 2015 um 0,2% zurück. Der Aussenhandel dürfte über das gesamte Jahr 2015 negative Wachstumsimpulse liefern. Dank der langsamen Aufhellung der europäischen Wirtschaft und der robusten Schweizer Inlandnachfrage wird für 2015 mit einem BIP-Wachstum von 0,8% gerechnet (Prognose vom März 2015: +0,9%). Für 2016 wird eine Erholung mit einer BIP-Zunahme von 1,6% erwartet (Prognose vom März 2015: +1,8%). Seit dem Februar 2015 steigt die Arbeitslosenquote wieder allmählich. Sie dürfte in den Jahren 2015 und 2016 im Durchschnitt 3,3% bzw. 3,5% erreichen.


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakt

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Direktion für Wirtschaftspolitik
Bruno Parnisari
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 (0)31 323 16 81

Medienmitteilungen

Typ: PDF

16.06.2015 | 62 kb | PDF

Agenda

Die nächste Medienmitteilung

Konjunkturprognosen vom September 2015
Donnerstag 17. September 2015, 07:45
Typ: PDF

31.10.2014 | 32 kb | PDF

Archiv

Links zum Thema



http://www.seco.admin.ch/themen/00374/00375/00376/index.html?lang=de