Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Prognose des Bundes für 2015 und 2016 : Auswirkungen des höheren Wechselkurses auf die Konjunktur

Die Expertengruppe des Bundes verzichtet zurzeit auf eine Zwischenaktualisierung der Prognosen vor der nächsten regulären Pressemitteilung am 19. März 2015. Die Expertengruppe anerkennt jedoch, dass mit der Aufhebung des Mindestkurses am 15. Januar durch die Nationalbank und der anschliessenden markanten Aufwertung des Frankens gegenüber dem Euro und anderen Währungen eine zentrale Prognoseannahme – weit-gehend unveränderte Wechselkurssituation – nicht mehr gültig ist. Die letzten offiziellen Prognosen, die am 18. Dezember 2014 veröffentlicht wurden und welche von einem BIP-Wachstum von 2,1% für 2015 und 2,4% für 2016 sowie leichtem Rückgang der Arbeitslosigkeit ausgingen, sind somit überholt. Bei einer andauernden starken Höherbewertung des Frankens ist mit einer schlechteren Wirtschaftsentwicklung als in der bisherigen Prognose angenommen zu rechnen.

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakt

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Direktion für Wirtschaftspolitik
Bruno Parnisari
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 (0)31 323 16 81

Medienmitteilungen

Typ: PDF

18.12.2014 | 64 kb | PDF

Agenda

Die nächste Medienmitteilung

Konjunkturprognosen vom März 2015
Donnerstag 19. März 2015, 07:45
Typ: PDF

31.10.2014 | 32 kb | PDF

Archiv

Links zum Thema



http://www.seco.admin.ch/themen/00374/00375/00376/index.html?lang=de