Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Betriebliches Altersmanagement

Das Altersmanagement berücksichtigt alle Altersgruppen im Betrieb. Es trägt mit verschiedenen Massnahmen dazu bei, die Arbeitsfähigkeit, -motivation und -leistung aller Beschäftigten, auch älterer, über ihre gesamte Erwerbsbiografie hinweg zu erhalten.

Der Schwerpunkt des SECO-Angebots zum Altersmanagement liegt auf

  • der leistungsgerechten Gestaltung der Arbeitsanforderungen und -bedingungen (Ergonomie und Arbeitsmedizin),
  • dem Abbau falscher Vorurteile gegenüber Altersgruppen sowie
  • der wertschätzenden Führung und Arbeitsorganisation (Arbeitspsychologie).
Wichtige ergänzende Handlungsfelder sind:
  • Personalrekrutierung und -entwicklung,
  • berufliche Laufbahn- und Lohnentwicklung,
  • Wissenstransfer und
  • flexible Ruhestandsregelung.
Die Erfahrungen verschiedener Unternehmen mit älteren Beschäftigten zeigen viele positive Aspekte, wie:
  • den Gewinn zusätzlicher Erfahrungen und Kompetenzen wenn ältere Arbeitnehmende eingestellt werden;
  • Kosteneindämmungen, wenn in die Förderung der Kompetenzen und Gesundheit älterer Arbeitnehmender investiert wird;
  • die Vermeidung des kostspieligen Verlustes von Kompetenzen;
  • eine Erhöhung des Marktanteils, wenn ältere Arbeitnehmende weiterbeschäftigt werden;
  • eine Zunahme der Solidarität zwischen den Generationen;
  • eine höhere Arbeitszufriedenheit und -motivation, wenn die Altersvielfalt gewinnbringend genutzt wird.
Arbeitskräfte länger im Erwerbsleben zu halten, setzt v.a. die langfristige Wahrung einer hohen Arbeitsmarktfähigkeit voraus. Die Unternehmen können hierzu u.a. mit guten Arbeitsbedingungen einen wertvollen Beitrag leisten - und im Bereich der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes sind sie dazu sogar gesetzlich verpflichtet.

 Demografischer Wandel und seine Folgen

  • Beobachtungen zum Stand der Erwerbsbevölkerung bis 2004 und ihre mögliche Weiterentwicklung bis 2050
  • Herausforderungen für die Betriebe
  • Altersstrategie des Bundesrates für die Arbeitsbedingungen und den Arbeitsmarkt
  • Ziele und Aktivitätsschwerpunkte des SECO

 Arbeitsfähigkeit, Arbeitsanforderungen und Arbeitsbedingungen

  • Das Arbeitsfähigkeitskonzept
  • Arbeitsbedingungen und Befindlichkeit der Arbeitskräfte nach Altersgruppen

Konzept und Leitfaden des Altersmanagements

  • Die acht Dimensionen des Altersmanagements
  • Merkmale einer guten Praxis
  • Einführen des Altersmanagements
  • Erfolgsfaktoren

Ausgewählte Hilfsmittel

  • Toolboxen
  • Spezifische Instrumente

Beispiele guter Praxis

  • Schweiz
  • Andere Länder


Ende Inhaltsbereich



Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Kontakt | Rechtliche Grundlagen
http://www.seco.admin.ch/themen/00385/02023/03454/index.html?lang=de