Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Kriegsmaterial

Exportkontrollen im Bereich der Rüstungsgüter


Elic (e-licensing)

Für Informationen zu Elic klicken Sie bitte auf folgenden Link:

Elic (e-licensing)


Exportkontrollen von Kriegsmaterial

Das Kriegsmaterialgesetz bezweckt, durch die Kontrolle der Herstellung und des Transfers von Kriegsmaterial und der entsprechenden Technologie die internationalen Verpflichtungen der Schweiz zu erfüllen sowie ihre aussenpolitischen Grundsätze zu wahren; dabei soll eine an die Bedürfnisse ihrer Landesverteidigung angepasste industrielle Kapazität aufrechterhalten werden können.

Typ: PDF
Intro d
Letzte Änderung: 16.11.2011 | Grösse: 46 kb | Typ: PDF



Motion SIK-SR (13.3662): Benachteiligung der Schweizer Sicherheitsindustrie beseitigen

Statistiche Angaben zu Rüstungsgeschäfte

Typ: PDF
Entwicklung KMAT_BmG
Letzte Änderung: 27.11.2013 | Grösse: 410 kb | Typ: PDF


Typ: PDF
Total der Rüstungsausfuhren
Letzte Änderung: 27.11.2013 | Grösse: 172 kb | Typ: PDF


Übersicht


Ihr Ansprechpartner

Simon Plüss
Ressortleiter
Exportkontrollen / Kriegsmaterial
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern

Tel:  +41 (0)31 324 50 94 (Sekretariat)
Fax: +41 (0)31 324 50 19

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Medienmitteilung: Ausfuhr von Kriegsmaterial im Jahr 2013

Small Arms and Light Weapons (SALW) - 2012

Bericht des Bundesrats in Erfüllung des Postulats von Ständerat Bruno Frick (10.3622) vom 18. Juni 2010 /Gleich lange Spiesse für die Schweizer Sicherheits- und Wehrtechnikindustrie im Vergleich mit der europäischen Konkurrenz

Typ: PDF

27.11.2012 | 461 kb | PDF

Kriegsmaterialausfuhren in den Nahen Osten, Nordafrika und die Golfregion



http://www.seco.admin.ch/themen/00513/00600/00614/index.html?lang=de