Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Korruptionsbekämpfung

Korruption bereichert wenige, schwächt aber Gesellschaft, Wirtschaft und Staat. Wo Korruption um sich greift, wird sie zu einem Entwicklungshindernis ersten Ranges.

Korruption untergräbt die rechtsstaatliche und demokratische Ordnung; sie führt zum falschen Einsatz öffentlicher Mittel; sie verzerrt den Wettbewerb; sie erschwert den Handel und sie hält von Investitionen ab. Deshalb sind sich heute alle einig: Korruption ist ein schwerwiegendes Übel.

Korruption ist aber kein notwendiges Übel. Seit einigen Jahren werden international die Anstrengungen verstärkt, der Korruption auf breiter Front entgegenzutreten. Zu diesem Zweck beteiligt sich die Schweiz  aktiv an der (Weiter-)Entwicklung  der internationalen Instrumente und Zusammenarbeit zur Korruptionsbekämpfung (vgl. dazu Instrumente und Initiativen).
Ausserdem ermutigt die Schweiz  Entwicklungs- und Transitionsländer, die Korruption und deren Ursachen zu bekämpfen, und unterstützt auf bi- und multilateraler Ebene Initiativen und Programme zur Korruptionsbekämpfung.
Korruptionsbekämpfung in der Entwicklungszusammenarbeit der Schweiz

Ende Inhaltsbereich



Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Kontakt | Rechtliche Grundlagen
http://www.seco.admin.ch/themen/00645/00657/index.html?lang=de