Nutzen der CSR

CSR soll einen direkten Nutzen für Unternehmen stiften und gleichzeitig einen positiven gesellschaftlichen Beitrag leisten.

Aus Sicht der Unternehmen stehen folgende Aspekte im Vordergrund:

  • Unternehmen können aus CSR wirtschaftlichen Nutzen ziehen etwa durch Einsparungen beim Energie- und Rohstoffverbrauch, dank produktiveren Mitarbeitenden (z.B. Verringerung von krankheits- und unfallbedingten Abwesenheiten sowie von vorzeitigem Rückzug aus dem Erwerbsleben), durch bessere Kreditbedingungen und einen leichteren Zugang zum Kapitalmarkt. Ein konsequentes CSR-Management kann generell zur vorteilhaften Marktpositionierung von Unternehmen, zur Förderung der Innovation und zur Vermeidung von Reputationsrisiken beitragen.
  • Die systematische Handhabung der CSR kann die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens positiv beeinflussen, da die Kundschaft zunehmend auch CSR-Kriterien berücksichtigt. Entsprechend wächst auch der Markt für Produkte und Dienstleistungen mit besonderen sozialen oder ökologischen Eigenschaften. Nebst dem Verhalten der Unternehmen als Endanbieter messen gewisse Kunden auch dem verantwortungsvollen Unternehmensverhalten entlang der gesamten Wertschöpfungskette vermehrt Bedeutung bei.
  • Ein verantwortungsbewusstes Verhalten kann sich motivierend auf die Belegschaft auswirken. Weiter verbessert die Reputation als verantwortungsvoller Arbeitgeber den Rekrutierungserfolg, da Mitarbeitende zunehmend auf die Werte eines Unternehmens (z.B. betreffend Integrität) achten.
  • Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung kann zu Marktvorteilen bei öffentlichen Ausschreibungen führen. Bei öffentlichen Beschaffungen durch den Bund haben die Anbieter Bestimmungen zu Arbeitsbedingungen und Lohngleichheit einzuhalten.
  • Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung trägt dazu bei, frühzeitig veränderte politische Rahmenbedingungen zu erkennen und darauf zu reagieren.

Aus gesellschaftlicher Sicht ist folgender Nutzen zu erwarten:

  • Eine konsequente und breite Umsetzung der CSR trägt dazu bei, gesellschaftlichen Herausforderungen (z.B. Fachkräftemangel, Arbeitslosigkeit, Berücksichtigung älterer Arbeitnehmender, Vereinbarkeit Beruf und Familie) zu begegnen, die Schweizer Wirtschaft als verantwortungsbewusst zu positionieren, den gesetzlichen Regulierungsbedarf zu mindern und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken.
  • Die Wahrnehmung der CSR hilft, die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten, die Gesundheit zu schützen und die Lebensqualität zu verbessern. Damit werden Kosten für die Gesellschaft vermieden oder gesenkt. Nahrung, gute Wasser- und Luftqualität und naturnahe Erholungsräume sind Beispiele für den gesellschaftlichen Nutzen einer vernünftig genutzten und intakten Umwelt.
  • In zahlreichen Ländern ist der gesetzliche Rahmen bzw. dessen Umsetzung mangelhaft, obwohl die Staaten die Verantwortung für die Ausgestaltung und Umsetzung ihrer eigenen gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen tragen. Die Verminderung von Sozial- und Umweltrisiken durch Unternehmen im Ausland und in ihren globalen Wertschöpfungsketten kann deshalb die Lebenssituation insbesondere in Entwicklungsländern verbessern und damit die globale Nachhaltigkeit stärken.

 

Letzte Änderung 30.03.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/Gesellschaftliche_Verantwortung_der_Unternehmen/Nutzen_der_CSR1.html