EFTA - Hong Kong

Hong Kong neu

Die Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen im Rahmen der EFTA mit Hong Kong wurden im Januar 2010 aufgenommen und im März 2011 abgeschlossen. Die zuständigen Minister haben das Abkommen am 21. Juni 2011 unterschrieben. Es ist am 1. Oktober 2012 in Kraft getreten.

Das Dienstleistungskapitel wird durch spezifische Regeln ergänzt, in Anhängen zur Innerstaatlichen Regulierung, Finanz- und Telekommunikationsdienstleistungen. Die Verpflichtungen im Sektor Dienstleistungen basieren auf einem Negativlistenansatz (Vorbehaltsliste). Dieses Kapitel enthält keine Stillhalte- und Sperrklinkenklauseln.

Am 31. Oktober 2017 hat der Gemischte Ausschuss den veränderten Anhang VII zu den Innerstaatlichen Regelungen angenommen.

Letzte Änderung 16.02.2018

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/Internationaler_Handel_mit_Dienstleistungen/FAH_Bilateral_und_EFTA/Abgeschlossene_FHA/EFTA-Hong_Kong.html