Der Schweizer Standardverhandlungstext für Freihandelsabkommen

2004 hat die Schweiz einen Standard-Verhandlungstext für ein eigenes Kapitel über den Handel mit Dienstleistungen ausgearbeitet, welcher auf dem GATS basiert. Im Anschluss finden Sie den Schweizer Standard-Verhandlungstext. Dieser Text wird im Allgmeinen bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen vorgeschlagen. Je nach Fall kann er die einschlägigen Bestimmungen des GATS als Referenz aufnehmen und der Anzahl Verhandlungsparteien entsprechend angepasst werden.

Dieser Text ist mit einem Wortlaut abgefasst, welcher einem Positivlistenansatz entspricht. Wenn die Verpflichtungen nach einer Negativliste eingegangen werden, wird die Fassung konsequenterweise angepasst, vor allem die Artikel zum Marktzugang, zur Inländerbehandlung und zu den Listen der spezifischen Verpflichtungen.

Die Anhänge werden von Fall zu Fall festgelegt. Sie können bestimmte Themen je nach den gegenseitigen kommerziellen Interessen der Parteien abdecken und stützen sich soweit als möglich auf das GATS.

 

Letzte Änderung 08.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/Internationaler_Handel_mit_Dienstleistungen/FAH_Bilateral_und_EFTA/Schweizer_Standardverhandlungstext.html