Die Schweizer NGOs und das GATS

Informationspolitik des SECO und Kontakt mit NGOs

Seit der Lancierung der Doha Runde hat das SECO eine breite Informationspolitik geführt. Es hat namentlich Vorträge bei folgenden Verbänden und Organisationen geführt, oder deren Vertreter getroffen:

  • attac
  • économiesuisse
  • FSP, Fédération des Syndicats Patronaux
  • Jugend und Wirtschaft
  • Schweizer Koordination gerechter Welthandel
  • SIA, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein
  • SVFB, Schweizerischer Verband Freier Berufe
  • SVV, Schweizerischer Versicherungsverband
  • SGB, Schweizerischer Gewerkschafstbund
  • SRG Idée Suisse
  • UCV, Union des Communes Vaudoises
  • VSS, Verband der Schweizerischen StudentInnenschaften
  • VIT, Verband Inside Telecom
  • VPOD, Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste: Koordinationskonferenz
  • VPOD, Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste: Bildungskommission

Verbände, die sich für eine Vorstellung oder ein Gespräch interessieren, werden gebeten eine schriftlichen Antrag zu schicken:

Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
Aussenwirtschaftliche Fachdienste / Dienstleistungen
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern

Stellungnahmen Schweizer NGOs

Schweizer NGO informieren sehr aktiv über das GATS. Die Erklärung von Bern hat mit einem Schwerpunkt auf Entwicklungsländern substantielle Studien verfasst und Konferenzen veranstaltet. Die Alliance Sud hat sich ebenfalls mit dem Entwicklungsaspekt des GATS auseinandergesetzt. Gewisse Gewerkschaften haben zum GATS und insbesondere zum Service public Stellung genommen.

Letzte Änderung 08.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/Internationaler_Handel_mit_Dienstleistungen/GATS_Allgemein/NGOs_GATS.html