Was ist Korruption und weshalb sollte man sie bekämpfen?

Was ist Korruption?

Als Korruption gilt jegliche Verhaltensweise, bei der eine Person einer anderen einen nicht gebührenden Vorteil gewährt oder anbietet, damit diese eine pflichtwidrige oder eine in ihrem Ermessen stehende Handlung vollzieht. Einen solchen Vorteil zu fordern oder anzunehmen gilt per Definition ebenfalls als korruptes Verhalten.

Korruption kann verschiedene Formen annehmen: kleinere Zuwendungen, grosser Geldbeträge, als Geschäftsreisen deklarierte oder auch die Erstellung falscher Rechnungen.

Korruption ist für viele im Ausland tätige Schweizer Unternehmen ein echtes Problem. Für ein Unternehmen hängt manchmal viel davon ab, ob eine bestimmte Ausschreibung gewonnen oder eine Bewilligung erteilt wird oder ein Produkt rechtzeitig vermarktet werden kann. In solchen Situationen kann es vorkommen, dass gewisse Personen Ihnen zu verstehen geben, dass das Räderwerk mit etwas «Schmiere» deutlich schneller laufen würde!

Weshalb Korruption bekämpfen?

Laut den Schätzungen des World Economic Forum (WEF) verursacht Korruption jedes Jahr Kosten von 2600 Milliarden US-Dollar (entspricht 5% des weltweiten BIP).

Korruption verursacht vor allem sehr hohe wirtschaftliche und gesellschaftliche Kosten. Sie verschärft die Ungleichheiten beim Zugang zu staatlichen Leistungen und untergräbt den sozialen Zusammenhalt. Sie verhindert Transparenz und verzerrt den Wettbewerb.

Ein Schweizer Unternehmen, das einen Amtsträger oder eine Privatperson im In- oder Ausland besticht, begeht ein Delikt, das in der Schweiz strafbar ist (Art. 322 Strafgesetzbuches). Natürliche Personen werden mit einer Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe bestraft. Unternehmen können ebenfalls verfolgt und mit einer Geldstrafe von bis zu fünf Millionen Franken bestraft werden.

Eine Verurteilung wegen Korruption führt zu weitere Konsequenzen. Das betreffende Unternehmen kann von staatlichen Dienstleistungsprogrammen oder internationalen Projekten ausgeschlossen werden. Darüber hinaus kann sein Ruf ernsthaft beschädigt werden, wenn Investoren, Partner oder die Öffentlichkeit erfahren, dass Korruption stattgefunden hat. Schliesslich ist ein korruptes Unternehmen der Erpressung durch diejenigen ausgesetzt, die sich dessen bewusst sind.

Fachkontakt
Letzte Änderung 17.04.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Ressort internationale Investitionen multinationale Unternehmen
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern

Tel. + 41 (0)58 463 12 75
Fax + 41 (0)58 465 73 76

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/Korruptionsbekaempfung/Informationen_fuer_Unternehmen/Was_ist_Korruption.html