Instrumente zur Umsetzung der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

OECD Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains of Minerals from Conflict-Affected and High-Risk Areas

Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen der Rohstoffbranche, die in Konflikt- und Hochrisikogebieten aktiv sind. Er unterstützt diese Unternehmen dabei, ihre Sorgfaltsprüfung bezüglich ihrer Aktivitäten und jene ihrer Lieferkette wahrzunehmen sowie Risiken zu identifizieren, um zu verhindern, dass sie mit ihrer Tätigkeit Konflikte unterstützen oder zu Menschenrechtsverletzungen beitragen. Der Leitfaden enthält zwei Zusatzdokumente zu den spezifischen Herausforderungen beim Abbau und Handel von Zinn, Tantal und Wolfram sowie Gold.

OECD Due Diligence Guidance for Meaningful Stakeholder Engagement in the Extractive Sector

Dieser Leitfaden unterstützt Unternehmen der Minen-, Öl- und Gasindustrie bei der Berücksichtigung der Interessen der Anspruchsgruppen (z.B. die einheimische Bevölkerung, Arbeitnehmer, kleingewerbliche Mineure) im Rahmen der unternehmerischen Sorgfaltsprüfung. Ziel ist, dass Unternehmen zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung beitragen, indem sie eine Strategie erarbeiten, welche die Anspruchsgruppen (v.a. die am stärksten Betroffenen) in die Planung und Ausführung der Unternehmenstätigkeit einbezieht. Der Leitfaden vermittelt praktische Hinweise zur Identifizierung und zum Umgang mit Risiken, um negative Auswirkungen auf die Anspruchsgruppen zu vermeiden.

OECD-FAO Guidance for Responsible Agricultural Supply Chains

Der von der OECD und der Food and Agriculture Organization der UNO veröffentlichte Leitfaden richtet sich an Unternehmen, die entlang der internationalen Lieferkette für landwirtschaftliche Produkte tätig sind. Er enthält Empfehlungen für eine Unternehmenspolitik, welche die für eine verantwortungsbewusste landwirtschaftliche Lieferkette relevanten internationalen Standards berücksichtigt. Weiter beinhaltet der Leitfaden eine Anleitung zum Aufbau eines risikobasierten Sorgfaltsprüfungsverfahrens, zur Minderung der grössten Risiken und zur Einbindung der einheimischen Bevölkerung.

OECD Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains in the Garment and Footwear Sector

Dieser Leitfaden enthält Empfehlungen für Unternehmen der Textil- und Schuhbranche zur Durchführung der Sorgfaltsprüfung bezüglich ihrer Aktivitäten und jene ihrer Lieferkette. Er beinhaltet eine Anleitung für die Erarbeitung einer verantwortungsvollen Unternehmenspolitik, den Aufbau eines risikobasierten Sorgfaltsprüfungsverfahrens, die diesbezügliche Kommunikation und den Zugang zur Wiedergutmachung bei negativen Auswirkungen der Aktivitäten des Unternehmens.

Weitere OECD-Instrumente

Weitere Aktivitäten der OECD betreffen Umsetzungsinstrumente zur verantwortungsvollen Unternehmensführung für den Finanzsektor (u.a. institutionelle Anleger) und eine Anleitung mit allgemeinen Empfehlungen zur Sorgfaltsprüfung in der Wertschöpfungskette für alle Branchen.

Link zu den OECD-Leitfäden

Letzte Änderung 23.03.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/OECD-Guidelines/OECD-Anleitungen_fuer_bestimmte_Sektoren.html