Aktuell

aktuell.jpg

Lancierung der UNWTO-Plattform «Tourism for SDGs»

Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) lanciert eine Online-Plattform, um den Tourismussektor für die Ziele der nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) zu mobilisieren. Mit der Plattform «Tourism for SDGs» (Tourismus im Dienste der Nachhaltigkeitsziele) soll in erster Linie erreicht werden, dass sich der Tourismussektor stärker für die nachhaltige Entwicklung einsetzt. Das neue Online-Tool zielt darauf ab, die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele mithilfe des Tourismussektors voranzutreiben. Konzipiert wurde es durch die UNWTO in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO).


UNWTO Tourism Startup Competition

Die UNO-Weltorganisation für Tourismus lanciert in Partnerschaft mit Globalia die erste UNWTO Tourism Startup Competition, eine weltweite Initiative zur Identifizierung der innovativsten Start-ups im Tourismusbereich. Davon werden 20 der durchschlagensten Start-ups ausgewählt und dürfen Ihre Ergebnisse einer Jury von Tourismusleadern sowie top globalen Investoren am diesjährigen offiziellen Anlass "Celebration of World Tourism Day" präsentieren. Im Fokus der eingereichten Projekte sollten die Themen Zukunft des Reisens, Tourismuserfahrungen, Umwelteinfluss sowie die gesellschaftliche Entwicklung stehen.

Interessierte Start-ups sind eingeladen, sich bis zum 3. September 2018 zu bewerben. Alle relevanten Informationen zum Wettbewerb sowie zum Bewerbungsprozess sind auf folgender Internetseite verfügbar: www.tourismstartups.org.


Prognosen für den Schweizer Tourismus

Die Schweizer Tourismusgebiete blicken auf eine positive Wintersaison zurück, was sich in einem relativen deutlichen Anstieg der Logiernächte zeigt. Auch die Aussichten für die Sommersaison und die kommenden zwei Jahre sind gemäss der jüngsten KOF Prognosen günstig. Dank einer günstigen Wirtschaftsentwicklung im Euroraum und dem vorteilhafteren Wechselkurs kommen auch die Gäste aus Europa wieder vermehrt in die Schweiz. Von der Erholung profitieren alle Schweizer Tourismusregionen. Wie eine Spezialanalyse der KOF zudem zeigt, sind diese unterschiedlich von der Wechselkursentwicklung betroffen.


Insight 20/2018 – Schwerpunkt: Regionale Modellvorhaben mit nationaler Bedeutung

Ende Mai 2018 ist die 20. Ausgabe von Insight, dem Newsletter von Innotour erschienen. Schwerpunktthema sind die regionalen Modellvorhaben mit nationaler Bedeutung. Das Thema wird mit Hintergrundartikeln und mit fünf Innotour-Projektbeispielen erläutert.


Inputpapiere zur Weiterentwicklung der Tourismusstrategie

Die Forschungsstelle Tourismus (CRED-T) der Universität Bern hat im Sinne von Wissensgrundlagen Inputpapiere für die neue Tourismusstrategie des Bundes erstellt. Die Inputpapiere beschreiben tourismusrelevante Trends und Entwicklungen, ermitteln zentrale Herausforderungen für den Schweizer Tourismus und untersuchen die Bedeutung von Kooperationen für touristische Unternehmen.  


Neue Tourismusstrategie des Bundes

15.11.2017

Neue Tourismusstrategie des Bundes

Der Bundesrat hat am 15. November 2017 die neue Tourismusstrategie des Bundes gutgeheissen. Damit werden die Rahmenbedingungen für den Schweizer Tourismus verbessert. Konkret sollen das Unternehmertum gefördert, die Chancen der Digitalisierung genutzt sowie die Attraktivität des Angebots und der Marktauftritt gestärkt werden.


Keine neuen Regulierungen für Online-Beherbergungsdienstleistungen

15.11.2017

Keine neuen Regulierungen für Online-Beherbergungsdienstleistungen

Der Bundesrat hat am 15. November den Bericht „Die Regulierung in der Beherbergungswirtschaft“ zur Kenntnis genommen. Darin sind regulatorische Fragen im Zusammenhang mit Online-Plattformen für Beherbergungsdienstleistungen untersucht worden. Die Bundesgesetze decken die Beherbergungsdienstleistungen auf Online-Plattformen grundsätzlich ab. Einzig beim Mietrecht sind Anpassungen an der Verordnung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen (VMWG) angezeigt.


Prognosen für den Schweizer Tourismus

Die Sommersaison wird für den Schweizer Tourismus positiv ausfallen. Die Zahl der Übernachtungen wird um 4.7% steigen. Spielt das Wetter mit und bringt mehr Schnee als im vergangenen Winter, wird das Wachstum der Logiernächte in der kommenden Wintersaison mit 3.6% robust ausfallen. Erstmals sollten die Touristen aus den Nachbarländern wieder positiv zu diesem Ergebnis beitragen. In den nächsten Jahren kommen weiterhin kräftige Impulse für den Tourismus aus den Fernmärkten. Insbesondere wird China zu einem immer wichtigeren Tourismusmarkt.


«Insight» 19/2017 – Schwerpunkt: Chancen der Digitalisierung nutzen

Ende Oktober ist die Spezialausgabe von Insight, dem Newsletter von Innotour, erschienen. Schwerpunktthema ist die Nutzung der Chancen der Digitalisierung. Das Thema wird mit Hintergrundartikeln und mit Innotour-, NRP- und KTI-Projektbeispielen erläutert.   


Martin Nydegger wird neuer Direktor von Schweiz Tourismus

29.09.2017

Martin Nydegger wird neuer Direktor von Schweiz Tourismus

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 die Wahl von Martin Nydegger zum Direktor von Schweiz Tourismus genehmigt. Nydegger hat langjährige Erfahrung im Tourismus und ist aktuell der Leiter Business Development von Schweiz Tourismus. Er tritt auf den 1. Januar 2018 die Nachfolge von Jürg Schmid an, der die Geschicke von Schweiz Tourismus während 18 Jahren geleitet hat.


«Insight» 18/2017 – Schwerpunkt: Die Nachhaltige Entwicklung im Tourismus

Ende Mai ist die 18. Ausgabe von Insight, dem Newsletter von Innotour, erschienen. Schwerpunktthema ist die Nachhaltige Entwicklung im Tourismus. Das Thema wird mit Hintergrundartikeln und mit vier Innotour-Projektbeispielen erläutert. Um den Newsletter noch attraktiver zu machen, erscheint «Insight» ab sofort in einem komplett neuen Erscheinungsbild.   


Fachkontakt
Letzte Änderung 25.07.2018

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Aktuell.html