Schweizer SDG Tourismus-Dialog

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) bilden bis 2030 den globalen Referenzrahmen für eine wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung. Sie wurden 2015 von den UNO-Mitgliedstaaten verabschiedet und richten sich an alle lokalen, nationalen und internationalen Akteure: die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft. Die Schweiz setzt sich für die Umsetzung der Agenda 2030 sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene ein. Der Tourismus als Querschnittssektor kann einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten. 

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog vernetzt dabei die Akteure im Schweizer Incoming und Outgoing Tourismus. Der Wissensaustausch und die breit abgestützten Projekte sollen dazu beitragen, dass die SDGs zielgerichteter, effektiver und rascher erreicht werden können.

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog entwickelt entsprechend keine eigenen Massnahmen. Im Gegenteil: Zur verbesserten Erreichung der SDGs unterstützt er Initiativen, indem für diese passende Partner gesucht werden, fehlendes Wissen erschlossen wird und die Initiativen aktiv im Netzwerk kommuniziert werden.

Herangehensweise

Zur Verbreitung SDG-relevanter Informationen setzt der Dialog auf Akteure, die bereits eine grosse Reichweite haben und/oder grosses Vertrauen im Schweizer Tourismussektor geniessen. Gleichzeitig arbeitet der Dialog aktiv mit Akteuren zusammen, die in ihrem Netzwerk und Thema noch ein ungenutztes Potential für Kommunikation zu SDG-relevanten Themen haben. Durch eine Soziale Netzwerkanalyse, die während des ersten Halbjahres 2020 erarbeitet wird, werden die Vernetzung von Akteuren analysiert und zugleich Knotenpunkte wie auch isolierte Akteure identifiziert. Basierend auf der Analyse wird der Dialog gezielt Brücken schlagen zwischen relevanten Akteuren, die von stärkerer Vernetzung im Bereich Tourismus und SGDs profitieren können. Entsprechend werden künftige Aktivitäten fokussiert und priorisiert. Die Soziale Netzwerkanalyse dient somit auch der Ermittlung des Ausgangszustands (Baseline).

Geplante Aktivitäten

Ein Netzwerk von sich austauschenden Tourismusakteuren ist Teil der Umsetzungsvision. Bislang gibt es nur wenige Wissensaustausch-Plattformen, worauf sich interessierte Tourismusakteure in der Schweiz zum Thema Nachhaltigkeit austauschen, sich gegenseitig über Initiativen informieren und bei konkreten Fragen Tipps holen können. Doch viele Tourismusakteure sind bereits auf LinkedIn aktiv – sodass sich dieses professionelle soziale Netzwerk bestens dafür eignet, unkompliziert einen virtuellen Austausch zu initiieren. Die Leitidee ist ein praxisbezogener Austausch innerhalb der Tourismusgemeinschaft. Die Linkedin Gruppe ”SwissTourism4SDGs - Join the Swiss Tourism Dialogue on the Sustainable Development Goals” ermöglicht das Zusammenführen relevanter Akteure auf einer bereits existierenden Plattform und mehr Solidarität unter den Akteuren. Ergänzend dazu wird die UNWTO Plattform Tourism for SDGs genutzt, um Best Practices, Nachhaltigkeitsinitiativen und Veranstaltungen zu publizieren. Durch #Swisstourism4sdgs werden sämtliche Beiträge zum Thema verlinkt.

Mit dem «Event-in-Event»-Konzept treten wir an Tourismusveranstaltungen zudem in den Offline-Austausch mit Tourismusakteuren und animieren auf diese Weise einen weiteren Kreis von Touristikern dazu, sich aktiv in den Dialog einzubringen.

Organisation

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog wird von einem Konsortium bestehend aus verschiedenen Partnern unter der Leitung von Swisscontact und gutundgut GmbH geführt. Weitere Konsortialmitglieder sind ecos, die Fachhochschule Graubünden, myclimate, das Netzwerk Schweizer Pärke, der Schweizer Reise-Verband und der Schweizer Tourismus-Verband.

Seitens SECO werden die Arbeiten im Co-Lead von den Ressorts Tourismuspolitik und Handelsförderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Entwicklung über einem zeitlichen Rahmen von zwei Jahren (2020-2021) betreut.

Fachkontakt
Letzte Änderung 14.09.2020

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Tourismus_Forum_Schweiz/Themen/nachhaltigkeit/sdg.html