Rahmenbedingungen verbessern

© iStock

Mit der Verbesserung der Rahmenbedingungen zielt die Tourismuspolitik des Bundes darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit der Tourismusunternehmen zu erhalten und zu steigern und wichtige Elemente des touristischen Kapitals der Schweiz zu stärken.

Im Sinne einer Schwerpunktsetzung geht es darum, die Koordination der Tourismuspolitik des Bundes zu verstärken und Synergien zu nutzen (vgl. Handlungsfeld 1). Die Komplexität der Regulierungen soll wenn möglich reduziert und Verfahren und Prozesse auf Bundesebene sollen vereinfacht werden, dies unter Berücksichtigung der Ziele relevanter Sektoralpolitiken (vgl. Handlungsfeld 2).  

Handlungsfeld 1: Koordination und Kooperation
Mit der neuen Tourismusstrategie wird die Koordination der Tourismuspolitik des Bundes verstärkt. Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung des Tourismus Forums Schweiz TFS zu einer Dialog- und Koordinationsplattform. Ziel ist es, aus Vertretern der Tourismuswirtschaft, der Kantone, der Gemeinden und der Bundesverwaltung zeitlich befristete, breit abgestützte Arbeitsgruppen zu bilden. Die themen- und projektspezifische Zusammenarbeit im Rahmen der Arbeitsgruppen soll dazu dienen, zielgerichtet Herausforderungen zu identifizieren und bei Bedarf Handlungsoptionen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Handlungsfeld 2: Tourismusfreundliches Regulierungsumfeld
Das SECO wird sich im Rahmen der Umsetzung der Tourismusstrategie auf Bundesebene weiterhin für tourismusfreundliche Regelungen einsetzen, so z.B. im Rahmen laufender Gesetzgebungsverfahren oder bei parlamentarischen Vorstössen. Dabei wird auch berücksichtigt, dass die Natur- und Landschaftswerte als zentrale Ressourcen für den Tourismus unter den bekannten Problemen von Allmendegütern leiden. Im Besonderen wird das SECO - im Rahmen der bestehenden Instrumente - die Prüfung von Entlastungsmassnahmen bei tourismuspolitisch relevanten Regulierungen intensivieren. Damit soll ein Beitrag zur Steigerung der Produktivität der Tourismusunternehmen und zur Senkung der Kosten, insbesondere Verfahrenskosten, für die Tourismusunternehmen geleistet werden.

Letzte Änderung 18.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Tourismusstrategie_des_Bundes/Rahmenbedingungen.html