Attraktivität des Angebots und den Marktauftritt stärken

Attraktive Angebote und ein starker Marktauftritt sind wichtige Erfolgsfaktoren für den Schweizer Tourismus. Attraktive Angebote sind eine Voraussetzung für einen erlebnisreichen und erholsamen Ferienaufenthalt oder eine erfolgreiche Geschäftsreise. Ein starker Marktauftritt ist eine Voraussetzung für die Sicherung der touristischen Nachfrage. Die Stärkung der Attraktivität des Angebots und des Marktauftritts ist ein prioritäres Ziel der Tourismusförderung des Bundes. Die Tourismusförderung des Bundes ist subsidiär ausgestaltet. Bei der tourismuspolitischen Fördertätigkeit werden die beschränkt zur Verfügung stehenden Mittel möglichst effektiv eingesetzt und es werden gezielt Synergien genutzt.


Aktivität 13: Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der touristischen Infrastrukturen beitragen

Die touristischen Infrastrukturen spielen eine zentrale Rolle in der Erschliessung, Anpassung und Umsetzung von rentablen und zukunftsfähigen Geschäftsfelder. Die Finanzierung touristischer Infrastrukturen stellt in Feriengebieten und Randregionen jedoch eine Herausforderung dar. Aus diesem Grund unterstützt der Bund Investitionen in den Tourismus. Die Investitionsförderung des Bundes soll weiterentwickelt und weiter optimiert werden. Dazu wird bei der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit (SGH) eine Revision der gesetzlichen Grundlagen vorbereitet. Bei der NRP werden Optimierungsmöglichkeiten vom SECO zusammen mit den Kantonen geprüft und soweit sinnvoll in die Ausgestaltung der NRP-Investitionsförderung ab 2024 übernommen.


Aktivität 14: Convenience und Qualität für die Gäste steigern

Ziel der Aktivität ist es, den Gästen mittels gezielter Angebotsentwicklung den Aufenthalt in der Schweiz und die Erlebnisse möglichst einfach zugänglich und erlebbar zu machen. Des Weiteren sollen die zeitliche und räumliche Tourismusnachfrage diversifiziert und idealerweise auch die Aufenthaltsdauer der Gäste verlängert werden – immer mit dem Ziel, die Convenience und damit die Qualität für die Gäste zu steigern.


Aktivität 15: Wiederbelebung des Städte- und Geschäftstourismus unterstützen

Die Schweizer Städte sollen noch stärker als bisher als Freizeitstädte positioniert und die Innenstädte sollen nach Möglichkeit weiter belebt werden. Hierbei spielt auch der Kulturtourismus eine wichtige Rolle. Im Geschäftstourismus gilt es, neue Marktsegmente zu erschliessen, z.B. Veranstaltungen, welche aufgrund der Covid-19-Pandemie redimensioniert wurden und für welche die Kapazitäten in der Schweiz somit künftig nicht mehr zu klein sein werden.


Letzte Änderung 25.01.2022

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/marktauftritt.html