Rahmenbedingungen verbessern

Gute Rahmenbedingungen sind eine wichtige Voraussetzung für wettbewerbsfähige Tourismusunternehmen und einen attraktiven Tourismusstandort. Die Tourismuspolitik des Bundes setzt sich mit hoher Priorität für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Tourismusstandort Schweiz ein. Zu den Kernaufgaben zur Verbesserung der Rahmenbedingungen zählen die Umsetzung eines strategischen Issue- und Stakeholdermanagements, die Aufbereitung von Wissensgrundlagen in Kombination mit einer proaktiven und zielgruppenorientierten Kommunikation, die Koordination tourismuspolitischer Anliegen, die Kooperation mit den relevanten Akteuren sowie der Beitrag zu einem tourismusfreundlichen Regulierungsumfeld. Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Tourismusstandort Schweiz wird in den kommenden Jahren ein Schwerpunkt auf folgende Aktivitäten gelegt:


Aktivität 1: Wissenstransfer und Vernetzung über das Tourismus Forum Schweiz (TFS) verstärken

In den kommenden Jahren soll die Weiterentwicklung des TFS fortgesetzt werden. Hierfür sollen die Kommunikation und die Interaktion mit den relevanten Akteuren sowie die Vernetzung zwischen den relevanten Akteuren ausgebaut werden. Des Weiteren soll der Einbezug der Tourismusunternehmen gestärkt werden und der Austausch mit den für die Tourismuspolitik des Bundes relevanten Bundesstellen soll intensiviert werden.


Aktivität 2: Zu einem tourismusfreundlichen Regulierungsumfeld beitragen

In den kommenden Jahren sollen die Empfehlungen der Grundlagenarbeiten an der Schnittstelle zwischen Tourismus und raumrelevanten Regulierungen angegangen werden. Zudem sollen die Massnahmen umgesetzt werden, welche der Bundesrat im Mai 2021 mit dem Bericht zu den Wirkungen des Zweitwohnungsgesetzes beschlossen hat.


Aktivität 3: Internationale Zusammenarbeit systematisieren und projektbezogen vertiefen

Die Zusammenarbeit mit dem Tourismuskomitee der OECD und mit der UNWTO soll künftig systematisiert und projektbezogen vertieft werden. Ziel ist es, die Interessen der Schweizer Tourismuspolitik koordiniert und verstärkt auf internationaler Ebene einzubringen. Ein idealer Kanal dazu ist das «Programme and Budget Committee» der UNWTO. Im Zeitraum Herbst 2021 bis Herbst 2023 übernimmt die Schweiz den Vorsitz des «Programme and Budget Committee». Gleichzeitig sollen die Erkenntnisse, welche auf internationaler Ebene erarbeitet werden, bei der Aufbereitung von Informations- und Entscheidungsgrundlagen für die Tourismuspolitik des Bundes konsequent einbezogen werden.


Letzte Änderung 03.02.2022

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/rahmenbedingungen_verbessern.html