Organisation, Recht und Akkreditierung

recht

Organisation und Bereitstellung von Ressourcen und Strukturen für ein erfolgreiches SECO

Die internen Fachstellen, die den effizienten Geschäftsbetrieb des SECO gewährleisten, treten zwar gegen aussen wenig in Erscheinung, doch sorgen sie mit Engagement dafür, dass das SECO seinen wirtschaftspolitischen Auftrag erfüllen kann. So koordiniert das Ressort Geschäftssteuerung jedes Jahr mehrere Tausend Amtsgeschäfte. Es sorgt dafür, dass die zahlreichen Bundesrats- und Parlamentsgeschäfte des SECO reibungslos über die Bühne gehen und dass das SECO im Rahmen von Ämterkonsultationen frühzeitig Stellung zu Geschäften anderer Bundesstellen aus wirtschaftspolitischer Sicht beziehen kann. Unser Ressort Personal betreut rund 700 Mitarbeitende im In- und Ausland und trägt mit seinen Dienstleistungen und personalpolitischen Massnahmen aktiv dazu bei, dass das SECO als attraktiver Arbeitgeber im Wettbewerb um die besten Talente wahrgenommen wird. Im Finanzbereich verwalten wir ein Budget von rund einer Milliarde Schweizer Franken jährlich und verarbeiten rund 20 000 Finanzbelege. Das Ressort IT- und Infomanagement stellt die Informatikversorgung der Mitarbeitenden sicher. Das Ressort Logistik sorgt seinerseits für eine sicheres Arbeitsumfeld und eine adäquate Büroausstattung, die den Mitarbeitenden ein effizientes und angenehmes Arbeiten ermöglicht. Ebenfalls in unseren Verantwortungsbereich fallen Themen wie das Controlling oder die Koordination des Risikomanagements auf Amtsebene.

Recht

Mit den klassischen juristischen Dienstleistungen decken wir zahlreiche relevante Bereiche des Binnen- und Aussenwirtschaftsrechts ab. Zudem üben wir das Klagerecht des Bundes nach dem Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb aus, überwachen den kantonalen Vollzug der Preisbekanntgabeverordnung und bearbeiten Bewilligungsgesuche zur Vornahme von Vorversandkontrollen in der Schweiz. Im Reisenden-, Schausteller- und Zirkusgewerbe koordinieren wir die kantonalen Massnahmen und das Bewilligungswesen. Wir vertreten ferner die Interessen der Schweiz im Rahmen von ICPEN, dem internationalen Netzwerk zur Bekämpfung von grenzüberschreitenden unlauteren Geschäftspraktiken, insbesondere auch von Internet-Betrügereien, und wir bedienen die Öffentlichkeit mit entsprechenden Empfehlungen und Tipps.

Akkreditierung: Die Schweizerische Akkreditierungsstelle SAS

Die Schweizerische Akkreditierungsstelle SAS begutachtet und akkreditiert Konformitätsbewertungsstellen (KBS) - d. h. Kalibrier- und Prüflaboratorien, Inspektions- und Zertifizierungsstellen sowie Hersteller von Referenzmaterialien und Anbieter von Eignungsprüfungen - aufgrund internationaler Normen. Mit der Akkreditierung wird formell die Kompetenz einer Stelle anerkannt, nach vorgegebenen Anforderungen Konformitätsbewertungen durchzuführen. Aktuell sind rund 720 KBS akkreditiert.

Die Akkreditierung hat die Stärkung des Vertrauens in die Kompetenz und Dienstleistungen der akkreditierten KBS zum Ziel. Die unter einer Akkreditierung von den KBS erstellten und im Rahmen internationaler Abkommen auch im Ausland anerkannten Berichte und Zertifikate fördern wiederum das Vertrauen in die Qualität der entsprechenden Produkte und Dienstleistungen. So tragen die Berichte und Zertifikate akkreditierter KBS wesentlich zum Abbau technischer Handelshemmnisse bei.

Die SAS ist dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) administrativ unterstellt. Sie entscheidet jedoch - im Einklang mit den geltenden nationalen und internationalen Vorgaben - eigenständig und unabhängig über Akkreditierungsgeschäfte. So beschliesst der Leiter der SAS gemäss Akkreditierungs- und Bezeichnungsverordnung (AkkBV) über die Erteilung oder die Verweigerung der Akkreditierung ebenso wie über deren Suspendierung oder Entzug, wenn die Akkreditierungsvoraussetzungen entfallen sind.

Letzte Änderung 14.03.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/Staatssekretariat_fuer_Wirtschaft_SECO/Organisation_Recht_Akkreditierung.html