EFTA Ministerkonferenz im isländischen Saudarkrokur

Bern, 22.06.2018 - Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann wird am 25. Juni 2018 an der Ministerkonferenz der EFTA (Europäische Freihandelsassoziation mit Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz) in Saudarkrokur, Island, teilnehmen. Die Ministerin und Minister werden sich über die Freihandelspolitik der EFTA-Staaten gegenüber Nicht-EU-Staaten austauschen. Am Rande der Ministerkonferenz sollen das Freihandelsabkommen EFTA-Ecuador sowie das modernisierte Freihandelsabkommen EFTA-Türkei unterzeichnet werden.

Unter dem Vorsitz des isländischen Aussenministers, Gudlaugur Thór Thórdarson, werden die Liechtensteiner Ministerin und ihre drei Ministerkollegen der EFTA-Staaten den aktuellen Stand der Arbeiten und die Perspektiven der Freihandelspolitik der EFTA-Staaten erörtern. Der Fokus liegt weiterhin auf der Ausweitung des Netzes von Freihandelsabkommen auf wachstumsstarke Schwellenländer sowie der Weiterentwicklung und Vertiefung von bestehenden Abkommen. Die weitere Öffnung der Exportmärkte ist von grosser Bedeutung für die Schweiz und leistet einen wichtigen Beitrag zur langfristig ausgerichteten Wachstumspolitik des Bundesrates.

Die Regierungsvertretungen der EFTA-Mitgliedstaaten werden den Stand der Freihandelsverhandlungen mit Mercosur, Indien, Indonesien, Malaysia und Vietnam sowie die Arbeiten zur Weiterentwicklung der Freihandelsabkommen mit Mexiko, Kanada, Chile und SACU besprechen. Auch die Beziehungen mit weiteren potentiellen Partnern für eine Vertiefung der Beziehungen wie Kosovo, Moldawien und Pakistan werden diskutiert. Weitere Themen sind die Auswirkungen des geplanten Austritts des Vereinigten Königreichs. Ebenso sind Diskussionen zur aktuellen US-Handelspolitik vorgesehen.

Die EFTA Ministerin und Minister und der ecuadorianische Minister für Aussenhandel Pablo Campana Sáenz werden am Rande der Ministerkonferenz ein Freihandelsabkommen zwischen der EFTA und Ecuador unterzeichnen. Ebenso werden sie gemeinsam mit dem türkischen Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci das modernisierte Freihandelsabkommen EFTA-Türkei unterzeichnen.

Schliesslich werden sich die Regierungsvertretungen zum Meinungsaustausch mit dem Parlamentarierausschuss und mit dem Beratenden Ausschuss der EFTA (Sozialpartner) treffen.


Adresse für Rückfragen

Kommunikationsdienst WBF, info@gs-wbf.admin.ch,
Tel. 058 462 20 07

Markus Schlagenhof, Botschafter und Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge, Leiter des Leistungsbereichs Welthandel, SECO, Tel. 058 462 22 10


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.03.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

 

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

Mediensprecherin

Livia Willi
Tel. +41 58 469 69 28
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-71254.html