Bundesrat Schneider-Ammann nimmt an G20-Beschäftigungskonferenz in Paris teil

Bern, 20.05.2011 - Auf Einladung Frankreichs, das derzeit den G20-Vorsitz innehat, wird Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann am Montag 23. Mai 2011 an einer Ministerkonferenz zum Thema Beschäftigung teilnehmen. Ziel der Konferenz ist es, Antworten aus politischer und ökonomischer Sicht auf Fragen zur Förderung des Wachstums und dauerhafter Beschäftigungsmöglichkeiten, der sozialen Sicherheit sowie der Grundrechte auf Arbeit zu finden.

Die Konferenz strebt den Zusammenhalt durch eine engere Abstimmung der Wirtschafts- und Sozialpolitik, eine bessere Koordination zwischen den internationalen Institutionen sowie eine grössere Solidarität unter den Staaten an.

Die Konferenz wird Lösungsvorschläge erarbeiten, die an der G20-Ministerkonferenz zum Thema Beschäftigung im September 2011 behandelt werden sollen. Angesichts ihres Engagements für die Ratifizierung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO), ihrer erfolgreichen Wirtschaftspolitik und insbesondere ihrer Arbeitsmarktpolitik, kann die Schweiz zu den Debatten und den Schlussfolgerungen des G20-Gipfels zum Thema Beschäftigung einen wertvollen Beitrag leisten.

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann wird seine Kollegen der G20-Länder über eine Initiative informieren, die der Generalkonferenz der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) im Juni 2011 anlässlich der 100. Tagung unterbreitet werden soll. Dieser von der Schweiz vorgestellte und von Frankreich aktiv unterstützte Entwurf für eine politische Lösung soll die soziale Dimension der Globalisierung stärken und die Nachhaltigkeit dadurch fördern, dass der IAO eine bedeutendere Rolle zugedacht wird. Die sozialen Grundrechte am Arbeitsplatz würden der globalisierten Wirtschaft als Spielregeln dienen und könnten zur Förderung und Schaffung eines sozialen Mindestsockels beitragen.


Adresse für Rückfragen

Christophe Hans, Chef Information EVD, Tel. 031 322 39 60

Jean-Jacques Elmiger, SECO, Direktion für Arbeit, Leiter Internationale Arbeitsfragen,
Tel. 031 322 28 87


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 31.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail


Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news/medienmitteilungen-2011.msg-id-39266.html