EasyGov.swiss unterstützt Digitalisierung der Eidg. Stiftungsaufsicht ESA und ermöglicht Gesuche um Grenzgänger-Bewilligungen

Bern, 24.05.2022 - Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat per 24. Mai 2022 EasyGov.swiss, den Online-Schalter für Unternehmen, wiederum ausgebaut. Neu wird die Abwicklung von Grenzgänger-Bewilligungen für EU/EFTA-Staatsangehörige mit den Pilotkantonen Thurgau und Zürich auf dem Portal bereitgestellt. Weiter können Stiftungen unter der Aufsicht der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (ESA) Geschäfte wie zum Beispiel die jährliche Berichterstattung online über EasyGov einreichen.

Arbeitgeber/innen, welche beabsichtigen, ausländische Arbeitnehmende in der Schweiz anzustellen oder einzusetzen, haben eine Melde- oder Bewilligungspflicht. EasyGov unterstützt die Unternehmen beim Erstellen dieser Anträge oder Meldungen und stellt die Unterlagen der verantwortlichen Behörde zu. Mit dem aktuellen Update stehen Gesuche für eine Grenzgängerbewilligung (Ausländerausweis G) für EU/EFTA-Staatsangehörige, vorerst in den Pilotkantonen Thurgau und Zürich, online zur Verfügung.

In den nächsten Jahren sind weitere Etappen für verschiedene Kategorien von Arbeitsbewilligungen geplant. Bereits seit August 2021 steht das Meldeverfahren für eine Erwerbstätigkeit von vorläufig Aufgenommenen und anerkannten Flüchtlingen in allen 26 Kantonen online zur Verfügung. Voraussichtlich Ende 2022 oder im Verlauf des Jahres 2023 folgen Grenzgängerbewilligungen für weitere Pilotkantone Aargau, Basel-Stadt und St. Gallen. Danach folgen Bewilligungen für Erwerbstätige aus Drittstaaten sowie Entsendungen (Dienstleistungserbringer aus EU/EFTA und Drittstaaten). Das Fernziel besteht darin, den Melde- und Bewilligungsprozess in allen 26 Kantonen zu erleichtern.

Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (ESA)
Die Eidgenössische Stiftungsaufsicht ESA wird im Rahmen ihres Digitalisierungsprojekts eESA zeitgleich mit dem aktuellen Release von EasyGov neue digitale Funktionen in Betrieb nehmen. Damit werden sich einerseits die internen Prozesse in der ESA verändern, andererseits ändert sich für die Stiftungen und Revisionsgesellschaften auch die Kommunikation mit der ESA. Bisher konnten Stiftungen primär postalisch oder per E-Mail mit der ESA kommuniziert. Mit dem aktuellen Update von EasyGov werden Stiftungen die Möglichkeiten haben, die eESA-Dienstleistungen über die Plattform EasyGov abzuwickeln und für all ihre spezifischen Geschäfte mit der ESA und weiteren Behörden, etwa dem Handelsregister oder der AHV-Ausgleichskasse, zu nutzen. Insbesondere soll die jährliche Berichterstattung medienbruchfrei elektronisch erfolgen. Bis Ende Februar 2022 haben sich bereits rund 400 Stiftungen auf EasyGov registriert.

Integration von SICHEM, dem Tool für einen sicheren Umgang mit Chemikalien
SICHEM bietet Unterstützung zur einfachen Umsetzung der Sorgfaltspflicht beim Umgang mit Chemikalien am Arbeitsplatz. Wer SICHEM nutzt, gewinnt einen Überblick über die Gefahren der im Betrieb verwendeten Chemikalien, sieht Hinweise auf regulatorische Pflichten und kann so die nötigen Schutzmassnahmen für die Arbeitnehmenden korrekt ableiten. Das Tool ist primär auf kleinere und mittlere Betriebe ausgerichtet. Der erste Schritt hierzu ist die Erstellung einer Liste der gelagerten und verwendeten Chemikalien. SICHEM soll dann über mehrere Jahre mit Zusatzfunktionen erweitert werden.
 


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
medien@seco.admin.ch



Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 24.12.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news/medienmitteilungen-2022.msg-id-88768.html