Sanktionen: Mediengespräch des SECO zu den russischen Konten in der Schweiz

Bern, 25.11.2022 - Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO präsentiert am 1. Dezember 2022 die Daten zu den gemeldeten Einlagen von über 100'000 Franken nicht sanktionierter Russischer Bürger an einer Videokonferenz. Zudem gibt es eine Übersicht zum Stand der gesperrten Vermögenswerte. Schliesslich zeigt das SECO anhand von Beispielen die Herausforderungen der Unternehmen im Umgang mit den Sanktionen auf.

Die Videokonferenz findet statt am 1. Dezember 2022 von 9.30 bis 10.30 Uhr via Webex.

Bitte melden Sie sich an bis am Dienstag, 29. November, 16 Uhr, unter: medien@seco.admin.ch. Sie erhalten dann die Zugangsdaten per Mail.

Die Referenten:

  • Erwin Bollinger, Leiter Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen im SECO
  • Simon Plüss, Leiter Ressort Sanktionen im SECO ad interim, Stv. Leiter Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen
  • Lukas Regli, Stv. Leiter Ressort Sanktionen im SECO


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
medien@seco.admin.ch


Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 30.11.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-91935.html