OECD aktualisiert die Leitsätze für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung

Bern, 08.06.2023 - «Anlässlich der OECD-Ministerkonferenz wurden am 8. Juni 2023 die aktualisierten OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen zu einer verantwortungsvollen Unternehmensführung vorgestellt. Mit der Überarbeitung wird insbesondere den Entwicklungen in den Bereichen Umwelt und Digitalisierung der vergangenen zehn Jahren Rechnung getragen.»

Die OECD-Leitsätze sind der weltweit führende Standard für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Sie finden in der öffentlichen Politik und der Unternehmenspraxis breite Anerkennung und Anwendung. Die Leitsätze wurden zuletzt im Jahr 2011 aktualisiert. Mit der Aktualisierung 2023 wird auf soziale, ökologische und technologische Entwicklungen reagiert, mit denen die Unternehmen und Gesellschaft konfrontiert sind.

Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Empfehlungen für Unternehmen, sich an international vereinbarten Zielen zum Klimawandel und zur biologischen Vielfalt zu orientieren
  • Einführung von Empfehlungen zur Sorgfaltsprüfung für die Entwicklung, die Finanzierung, den Verkauf, die Lizenzierung, den Handel und die Nutzung von Technologien, einschliesslich der Erhebung und Nutzung von Daten
  • Aktualisierte Empfehlungen zur Offenlegung von Informationen über eine verantwortungsvolle Unternehmensführung, einschliesslich der Umsetzung einer Sorgfaltsprüfung
  • Ausweitung der Empfehlungen zur Sorgfaltsprüfung auf alle Formen der Korruption 
  • Verstärkte Verfahren zur Sicherstellung der Sichtbarkeit, Wirksamkeit und funktionalen Gleichwertigkeit der Nationalen Kontaktpunkte für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung

Die OECD-Leitsätze sind Empfehlungen, die Regierungen gemeinsam an multinationale Unternehmen richten. Sie sollen den Beitrag der Wirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung erhöhen und die negativen Auswirkungen wirtschaftlicher Tätigkeiten auf Umwelt und Gesellschaft verringern. Die Leitsätze werden durch einen einzigartigen Umsetzungsmechanismus unterstützt, die Nationalen Kontaktpunkte für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Ihre Aufgabe ist es, die Unternehmen über die Leitsätze zu informieren und bei Konflikten als aussergerichtliche Schlichtungsstelle zur Verfügung zu stehen.

Die Aktualisierung der OECD-Leitsätze wurde von den 51 Unterzeichnerstaaten der Leitsätze beschlossen, darunter sowohl OECD-Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder, auf die zwei Drittel des weltweiten Handels und der Investitionen entfallen. An der Aktualisierung waren die institutionellen Interessengruppen der OECD, welche die Interessen von Wirtschaft, Gewerkschaften und NGO vertreten, eng beteiligt. Der Prozess umfasste auch zwei öffentliche Konsultationen, die interessierten Akteuren aus allen Staaten offenstanden.

Der Nationale Kontaktpunkt der Schweiz wird am 30. November 2023 einen öffentlichen Informationsanlass zur Umsetzung der aktualisierten OECD-Leitsätze durchführen.


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
medien@seco.admin.ch



Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 31.05.2023

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
E-Mail

Mediensprecher

Hugo Wyler
Mediensprecher SECO
Tel. +41 58 462 61 48
E-Mail

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-95595.html