Zusammenarbeitsmodell für die destinationsübergreifende, erlebnisorientierte Produktinnovation im Tourismus

© Valais/Wallis Promotion – Christian Pfammatter

Projektbeschrieb und Ziel

Das strategische Ziel des Projekts ist es, das Tourismussystem im Wallis ganzheitlich zu optimieren und die Positionierung des (Ober-)wallis im nationalen und internationalen Wettbewerb zu stärken, indem ein destinationsübergreifendes Zusammenarbeitsmodell aufgebaut wird. Die Initiierung erfolgte durch das Oberwalliser STRATOS-Netzwerk, bestehend aus Destinationen, Valais/Wallis Promotion, PostAuto Wallis und der MGBahn. Beim Zusammenarbeitsmodell handelt es sich um ein offenes System, welches nach der Etablierung erweitert bzw. auf weitere Destinationen und Leistungsträger in- und ausserhalb des Wallis übertragen werden kann.

Mit dem Projekt werden die notwendigen Voraussetzungen für die zukünftige Zusammenarbeit im Tourismus geschaffen:

  • Prozessorientierung: Das Modell strukturiert die touristischen Akteure in destinationsübergreifenden Prozessen entlang des touristischen Produktentwicklungszyklus.
  • Erlebnisorientierung: Das Modell stellt die Nachfrage und Perspektive des Gastes, nicht die destinationsbezogenen Angebote, ins Zentrum der Überlegungen.
  • Qualifizierung: Als Basis des Zusammenarbeitsmodells werden die vorhandenen Fähigkeiten, Kompetenzen und Ressourcen der touristischen Akteure genutzt, weitergegeben und weiterentwickelt.

Der Aufbau des Zusammenarbeitsmodells erfolgt praxisorientiert während der Umsetzung von 2-3 Pilotprojekten, mit dem Ergebnis buchbarer, destinationsübergreifender Erlebnisse.  

Partner

  • STRATOS-Netzwerk
  • Valais /Wallis Promotion

Verfügte Finanzhilfe

CHF 388'500.-

Projektdauer

1. März 2017 bis 30. April 2019

Insight Artikel

Fachkontakt
Letzte Änderung 08.01.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG
Aletsch Campus
Bahnhofstrasse 9c
3904 Naters

info@rw-oberwallis.ch
www.rw-oberwallis.ch
Tel. +41 (0)27 921 18 88

Kontaktinformationen drucken

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Innotour/Gefoerderte_Projekte/2016-bis-2019/Zusammenarbeitsmodell.html