Alpine Sabbatical - Auszeit inZwischen Alpen

Alpine_Sabbatical Projekt 626 Bild.JPG
© Gerlinde Zuber

Projektbeschrieb

Das Modellvorhaben Alpine Sabbatical möchte sich anhand eines innovativen touristischen Konzepts der Problematik nebensaisonaler alpiner Tourismusdestinationen annehmen und ein Angebot für Gäste schaffen, das natürliche Ressourcen schont und sich allein durch den Zugriff auf Bestehendes ohne Erstellung neuer Räume und Infrastrukturen auszeichnet.

Im Fokus steht das Bespielen vorhandener räumlicher Leerstände sowie das Bewerben längerer Auszeiten zur Prävention und Gesundung. Darüber hinaus möchte das Gästeprogramm ‘Slow Tourism’ und ‘Purpose Tourism’ als Chance für ein nachhaltiges Miteinander von Gast und Bewohner vorstellen.

Ziele

Die eine Seite - Gäste, die ein berufliches oder privates Sabbatical einlegen wollen - hegt das Bedürfnis nach einer längeren, kontinuierlichen Auszeit und Peripherie, Reflexion über und Ablenkung vom Berufsalltag. Die andere Seite - Gemeinde und lokale Bevölkerung - wünscht Reduktion von Leerstand und Belebung eines Ortes in schwachen Jahreszeiten. Es gilt, Synergien herzustellen und die Akteure pro-aktiv auf fruchtbare Weise zu verknüpfen.

Partner

Projektteam:

  • Open Collaborative + solerworks.ch

Patronat:

  • Regionalentwicklung Regiun Surselva
  • Regionalentwicklung Region Prättigau/Davos

Kooperationen:

  • warmesbett.ch (Derungs Quinter Immobilien)
  • Surselva Tourismus
  • Davos Klosters Tourismus
  • Graubünden Ferien
  • Biosfera Val Müstair

Projektdauer

1. Februar 2019 bis 1. Februar 2021

Fachkontakt
Letzte Änderung 27.05.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Verein "Alpine Sabbatical"
Idaplatz 3
8003 Zürich

gerlinde.zuber@alpinesabbatical.ch
reto.soler@alpinesabbatical.ch
www.alpinesabbatical.ch

 

Kontaktinformationen drucken

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Innotour/Gefoerderte_Projekte/2016-bis-2019/alpine-sabbatical.html