Schutz vor Schmarotzer-Marketing

Bern, 17.05.2006 - Der Bundesrat hat am 17. Mai 2006 das Vernehmlassungsverfahren zur Anpassung des Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) eröffnet. Die Anpassung sieht einen verstärkten Schutz gegen Schmarotzer-Marketing vor. Die Vernehmlassung dauert bis Mitte August 2006.

Unter Schmarotzer- oder Ambush-Marketing versteht man ein Verhalten, das vom Organisator eines Anlasses nicht autorisiert ist und mit dem ein werbetreibendes Unternehmen bewusst eine Verbindung zum Anlass anstrebt, um davon ohne eigene Leistung zu profitieren. Beim Publikum kann der unzutreffende Eindruck entstehen, das werbetreibende Unternehmen stehe in einem Bezug zum Organisator eines Sport- oder sonstigen Anlasses, z.B. als Sponsor oder Bevollmächtigter.


Die Anpassung des UWG soll, nicht zuletzt auch mit Blick auf die Fussball-Europameisterschaft 2008 in der Schweiz und in Österreich, den Schutz gegen Schmarotzer-Marketing verstärken. Insbesondere soll die ohne Grund in schmarotzerischer Weise erfolgende Bezugnahme auf Dritte und deren Leistungen als unlauter erklärt werden, soweit sie geeignet ist, den Ruf des Dritten oder seiner Leistungen auszubeuten.


Auch wenn der Auslöser für diese Anpassung die EURO 2008 ist, hat die neue Bestimmung allgemeingültigen Charakter. Sie ermöglicht, dass von Ambush-Marketing betroffene Personen oder Unternehmen gegen dieses Fehlverhalten beim zuständigen Gericht aktiv werden können.


Die Vernehmlassung zur Anpassung des Bundesgesetzes gegen unlauteren Wettbewerb dauert bis Mitte August 2006.


Adresse für Rückfragen

Guido Sutter,
Stv. Leiter Recht,
Staatssekretariat für Wirtschaft,
Tel. 031 322 28 14



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 10.03.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
E-Mail

Mediensprecherin

Nadine Mathys
Tel. +41 58 481 86 47
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-5148.html