Konsumentenstimmung leicht schlechter

Bern, 03.05.2019 - Die Konsumentenstimmung in der Schweiz hat sich leicht verschlechtert. Der Index liegt nur noch knapp über dem Durchschnitt. Der Arbeitsmarkt wird weiterhin positiv beurteilt. Die Neigung zu grösseren Anschaffungen bleibt aber wenig ausgeprägt.

In der Umfrage von April 2019 äusserten sich die Konsumentinnen und Konsumenten etwas weniger optimistisch als drei Monate zuvor. Mit −6 Punkten übersteigt der Index* der Konsumentenstimmung seinen langjährigen Mittelwert (−9 Punkte) kaum noch.

Mit Blick auf die allgemeine Wirtschaftsentwicklung zeigten sich die Befragten ähnlich optimistisch wie im Vorquartal: Der entsprechende Teilindex bleibt mit −3 Punkten über dem langfristigen Mittelwert (−9 Punkte). Dies deutet auf eine Fortsetzung des zuletzt nur moderaten Wirtschaftswachstums hin, aber nicht auf eine weitere Verschlechterung der Konjunktur.

Die Einschätzungen zum Arbeitsmarkt haben sich leicht eingetrübt. Im Einklang mit den rückläufigen Arbeitslosenzahlen und der wachsenden Beschäftigung wird der Arbeitsmarkt insgesamt weiterhin positiv beurteilt. So verharrte der Teilindex zur erwarteten Entwicklung der Arbeitslosigkeit (31 Punkte) deutlich unter seinem Durchschnitt. Die Sicherheit der Arbeitsplätze wurde im April signifikant tiefer als zu Jahresbeginn eingeschätzt. Im langfristigen Vergleich blieb sie aber überdurchschnittlich.

Die Erwartungen für die eigene Budgetsituation haben sich gegenüber Januar leicht eingetrübt. Sowohl bei der erwarteten Sparwahrscheinlichkeit (12 Punkte) als auch bei der erwarteten finanziellen Lage (−5 Punkte) zeigen sich die Befragten etwas pessimistischer. Passend dazu bleibt die Neigung zu grossen Anschaffungen auf einem unterdurchschnittlichen Niveau. Damit lassen die jüngsten Umfrageergebnisse eine verhaltene Entwicklung der privaten Konsumausgaben erwarten.

*Der Index der Konsumentenstimmung berechnet sich anhand der folgenden vier Teilindizes: erwartete Wirt-schaftsentwicklung, Arbeitslosigkeit, finanzielle Lage und Sparwahrscheinlichkeit.


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00



Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 20.03.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

 

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

Mediensprecherin

Livia Willi
Tel. +41 58 469 69 28
Fax +41 58 462 56 00
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-74897.html