Virtuelles Treffen des EFTA-Rates auf Ministerebene

Bern, 27.05.2021 - Bundespräsident Guy Parmelin wird am 31. Mai 2021 an der virtuellen Ministerkonferenz der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) teilnehmen. Ein Themenschwerpunkt liegt in der Stärkung der EFTA-Freihandelspolitik im Nachgang zur schweizerischen Referendumsabstimmung zum Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Indonesien.

Die Ministerinnen und Minister aus Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz werden den Stand und die Perspektiven laufender und geplanter Freihandelsverhandlungen mit Partnern wie Mercosur, Malaysia, Indien, Vietnam, Moldova, Chile, Thailand und Kosovo diskutieren. Sie werden zudem eine Erklärung zur Stärkung der Zusammenarbeit der EFTA in Handelsfragen verabschieden.

Im Nachgang zur Referendumsabstimmung in der Schweiz über das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Indonesien werden die vier Ministerinnen und Minister eine Grundsatzdiskussion über erforderliche und mögliche Massnahmen zur Stärkung der EFTA-Freihandelspolitik führen. Der Fokus soll dabei auf der Überwachung der im Rahmen der Freihandelsabkommen eingegangenen Verpflichtungen und deren Nutzung durch die Wirtschaftsbeteiligten liegen. Fragen im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsstudien und einer verbesserten Kommunikation über Inhalt und Nutzen von Freihandelsabkommen werden ebenfalls thematisiert. Dies auch im Sinne bereits beschlossener Massnahmen zur Erhöhung der Transparenz in Bezug auf die Freihandelsabkommen.

Weiter ist ein Austausch über die aktuellen Entwicklungen der Beziehungen der EFTA-Staaten zur EU und dem Vereinigten Königreich vorgesehen.

Schliesslich werden sich die Regierungsvertretungen mit dem Parlamentarierausschuss und mit dem Beratenden Ausschuss der EFTA (Sozialpartner) zu einem Meinungsaustausch treffen.


Adresse für Rückfragen

Kommunikationsdienst WBF
info@gs-wbf.admin.ch
Tel 058 462 20 07


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 18.12.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Medienanfragen

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Medienanfragen an: medien@seco.admin.ch

Leiterin Kommunikation und Mediensprecherin

Antje Baertschi
Tel. +41 58 463 52 75
E-Mail

Stv. Leiter Kommunikation und Mediensprecher

Fabian Maienfisch
Tel. +41 58 462 40 20
E-Mail

Mediensprecherin

Livia Willi Yéré
Tel. +41 58 469 69 28
E-Mail

 

 

Kontaktinformationen drucken

News abonnieren

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/seco/nsb-news.msg-id-83719.html