Daten und Statistiken

Daten_Teaser

Der Bund und die Tourismuswirtschaft sind auf statistisches Grundlagenwissen angewiesen. Es ist Aufgabe des Bundes (Bundesamt für Statistik, BFS), die statistischen Grundlagen im Tourismus auf nationaler Ebene weiter zu verbessern. Das SECO übernimmt dabei wichtige Aufgaben. So publiziert es mit dem BFS das Satellitenkonto Tourismus (TSA). Im Übrigen unterstützt das SECO den «Internationalen Benchmarking Report für den Schweizer Tourismus» sowie die Tourismusprognosen.

Beherbergungsstatistik (HESTA)

Die Beherbergungsstatistik (HESTA) wird landesweit bei 6000 Hotels, Kurbetrieben und Campingplätzen realisiert. Ihr Ziel besteht darin, Daten über Anzahl Betriebe, Zimmer und Betten sowie über Ankünfte und Logiernächte nach Gästeherkunftsland zu sammeln.


Parahotelleriestatistik (PASTA)

Die Parahotelleriestatistik (PASTA) erhebt das Angebot und die Nachfrage in kommerziell bewirtschafteten Ferienwohnungen und in Kollektivunterkünften.


Tourismus-Satellitenkonto (TSA)

Das Tourismus-Satellitenkonto (TSA) stellt als Referenzrahmen den Querschnittssektor in seiner volkswirtschaftlichen Bedeutung dar und ermöglicht insbesondere den Vergleich des Tourismus mit der Gesamtwirtschaft.


Fremdenverkehrsbilanz

Die Fremdenverkehrsbilanz ist ein Teil der Zahlungsbilanz, welche jährlich von der Schweizerischen Nationalbank erstellt wird. In der Fremdenverkehrsbilanz werden die Einnahmen und Ausgaben der Schweiz im grenzüberschreitenden Reiseverkehr erfasst. Die Fremdenverkehrsbilanz ist damit ein wichtiges Instrument für die Messung der monetären Effekte des Tourismus.


Reiseverhalten der Wohnbevölkerung (Modul der HABE)

Die im Rahmen der Erhebung Reiseverhalten erhobenen Daten erlauben eine Analyse der Art und Weise, wie die in der Schweiz wohnhafte Bevölkerung im In- und Ausland reist. Erfasst werden Privat- sowie Geschäftsreisen mit oder ohne Übernachtungen. Die Erhebung wird seit 2008 jährlich durchgeführt.


Internationales Benchmarking Programm

Zielsetzung der Benchmarking-Studien ist die Analyse des Erfolgs und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von Tourismusregionen und Destinationen. Dabei werden die spezifischen Erfolgsfaktoren der untersuchten Tourismusstandorte identifiziert, es werden Stärken-/Schwächenanalysen durchgeführt und Entwicklungsleitlinien aufgezeigt.


Tourismusprognosen

Das SECO finanziert seit Ende 1999 Tourismusprognosen für die Schweiz. Die Prognosen für den Schweizer Tourismus werden jeweils vor der jeweiligen Sommer- und Wintersaison veröffentlicht und von der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich erstellt.


Letzte Änderung 14.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Daten_und_Statistiken.html