News Schweizer Tourismuspolitik

Aktuelle News

<
>
UN Tourism sucht bereits zum vierten Mal die besten Tourismusdörfer der Welt

UN Tourism, die Welttourismusorganisation, sucht zum vierten Mal in Folge weltweit die «Best Tourism Villages». Die internationale Initiative zeichnet Orte aus, in denen dank einer nachhaltigen Tourismusentwicklung Kulturen, Traditionen und Natur bewahrt, sowie die biologische Vielfalt, lokale Gastronomie und Gemeinschaft gefördert werden. Als Mitgliedstaat von UN Tourism darf die Schweiz insgesamt acht Dörfer für den Wettbewerb vorschlagen. Werden Sie das nächste von der UN Tourim ausgezeichnete "Best Tourism Village" und melden Sie sich jetzt an!

Tourismus Forum Schweiz 2023

Am 11. Tourismus Forum Schweiz des Staatssekretariates für Wirtschaft SECO vom 22. November 2023 diskutierten in Luzern über 170 Touristikerinnen und Touristiker gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Verkehrssektors die Herausforderungen und Perspektiven für nachhaltige Verkehrslösungen im Schweizer Tourismus. Mit einer engeren Zusammenarbeit aller Akteure können die Synergiepotenziale zwischen Verkehrs- und Tourismussektor noch besser ausgeschöpft werden.

Schlussbericht Analyse der Arbeitsmarktflüsse in die und aus der Gastronomie und Beherbergung

Ecoplan hat im Auftrag vom SECO eine Analyse zu den Bewegungen in das und aus dem Gastgewerbe durchgeführt. In der Studie fokussiert Ecoplan auf die Entwicklungen von 2016 bis 2022 und stellt die Frage, welche Effekte die Pandemie auf die Zu- und Abflüsse von Mitarbeitenden im Gastgewerbe hatte. Die Studie zeigt auf, dass der touristische Arbeitsmarkt sehr flexibel auf die Pandemie reagieren konnte und sich zahlenmässig praktisch wieder erholt hat. Die Studie kommt zum Schluss, dass die Pandemie die Lage auf dem touristischen Arbeitsmarkt nur kurzfristig und nicht grundlegend verändert hat. Es zeichnet sich jedoch aufgrund der Pandemie eine Verschiebung zu tiefer qualifizierten Erwerbstätigen ab und es gibt weniger neue Lernende, was auf einen gewissen Imageverlust der Branche infolge der Pandemie hindeuten könnte. Die Ergebnisse der Studie von Ecoplan können dem Schlussbericht entnommen werden.

Nach dem Rekordsommer nur noch geringes Wachstum im Winter 2023/24

Gemäss den neusten publizierten Tourismusprognosen, welche BAK Economics im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) erstellt, wird die Zahl der Übernachtungen in der Schweiz nach einem Rekordsommer im Winter 2023/24 nur leicht zunehmen auf 17.5 Mio. Logiernächte (+66’000, +0.4% gegenüber 2022/23). Die Zeit der Rekorde mit Schweizer Gästen ist vorbei, dafür zeigt sich die Nachfrage aus Europa, trotz Zinserhöhungen und schwacher Konjunktur, robust. Die Fernmärkte zeigen ein gemischtes Bild, insbesondere die Erholung in Asien verläuft holprig.

Ein starkes Zeichen für die Innovationsförderung

Am 18.9.2023 hat das Parlament im Rahmen der Standortförderbotschaft entschieden, dass Innotour für die Jahre 2024-2027 über 45 Mio Franken und somit deutlich mehr als bisher erhält. Ein starkes Zeichen seitens der Politik für die touristische Innovationsförderung in der Schweiz! Hintergrund ist das vom Bundesrat/Parlament verabschiedete Recovery Programm, mit dem innovative Projekte im Schweizer Tourismus bis Ende 2026 stärker gefördert werden. Die zusätzlichen Fördergelder können bereits jetzt beantragt werden.

Das Innotour Recovery Programm trat am 17. Juli in Kraft

Der Bundesrat hat entschieden, die Änderung des Bundesgesetzes über die Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus per 17. Juli 2023, in Kraft zu setzen. Die Referendumsrist zur Gesetzesänderung ist am 6. Juli 2023 unbenutzt abgelaufen. Entsprechend kann und wird das SECO ab sofort Projekte gemäss den neuen gesetzlichen Voraussetzungen unterstützen. Konkret heisst das, dass der Bundesanteil bei Innotour-Projekten im Zeitraum 2023-2026 von bisher maximal 50 Prozent auf neu maximal 70 Prozent erhöht wurde. Zudem wurden die detaillierten Unterstützungsvoraussetzungen für laufende Projekte geregelt. Änderungsanträge für bereits laufende Projekte können ab sofort eingereicht werden. Die diesbezüglichen Anforderungen werden im Merkblatt "Recovery Programm" detailliert beschrieben.



Ausblick Veranstaltungen

26. November 2024 Tourismus Forum Schweiz 2024

Letzte Änderung 13.02.2024

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/newsletter_schweizer_tourismuspolitik.html