Regulierungsfolgenabschätzung (RFA)

Die Regulierungsfolgenabschätzung (RFA) ist ein Instrument zur Untersuchung und Darstellung der volkswirtschaftlichen Auswirkungen von Vorlagen des Bundes. Sie dient dazu, den Regulierungsbedarf, alternative Handlungsoptionen, die erwarteten Auswirkungen und die Vollzugstauglichkeit systematisch zu untersuchen. Die Erkenntnisse aus den Analysen können einen erheblichen Beitrag zu guten und faktenbasierten Entscheidungsgrundlagen und einer besseren Rechtsetzung leisten.

Der Bundesrat hat am 6. Dezember 2019 die Richtlinien für die Regulierungsfolgenabschätzung (RFA) verabschiedet. Neben den bestehenden Vorgaben zur RFA, welche auch noch im Handbuch erklärt sind, werden mit den neuen Richtlinien ein Quick-Check eingeführt sowie die Schätzung und Darstellung der Regulierungskosten für Unternehmen vereinheitlicht:

Eine Kurzinfo zu den Neuerungen finden Sie hier: RFA Kurzinfo (PDF, 36 kB, 31.01.2020)

Für die restlichen Vorgaben sind nach wie vor das RFA-Handbuch und die RFA-Checkliste gültig. Diese werden bis Ende 2020 aktualisiert und den neuen Richtlinien angepasst.

Quick-Check

Mit dem Quick-Check werden die Auswirkungen von Vorhaben des Bundes zu einem frühen Zeitpunkt grob abgeschätzt und aufgezeigt. Er dient dazu, frühzeitig den Bedarf und den Umfang einer RFA zu bestimmen. Der Quick-Check soll für alle Rechtsetzungsvorhaben des Bundes vom federführenden Amt ausgefüllt und der ersten Ämterkonsultation zu einem geplanten Erlass beigelegt werden. Zudem äussert sich das Departement in seinem Antrag zu den Ergebnissen des Quick-Checks sowie zur Notwendigkeit und zum Umfang der geplanten RFA.

Quick-Check Formular (XLSM, 80 kB, 28.09.2020)Bitte aktivieren Sie die Makros vor dem Ausfüllen des Formulars: siehe Sicherheitswarnung in der Excel-Datei

Schätzung der Regulierungskosten für Unternehmen

Sind mehr als 1000 Unternehmen oder eine einzelne Branche von steigenden Regulierungskosten betroffen, müssen die anfallenden Regulierungskosten geschätzt und in erläuternden Berichten und Botschaften gemäss Botschaftsleitfaden dargestellt werden. Diese Schätzung kann im Rahmen der RFA oder auch separat durchgerührt werden.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 20.02.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Staatssekretariat für
Wirtschaft (SECO)

Direktion für Wirtschaftspolitik
Regulierungsanalyse und -politik
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern

Quick-Check:
Annetta Holl
Tel. +41 (0)58 462 20 81

Regulierungsfolgenabschätzung
Uschi Anthamatten
Tel. +41 (0)58 464 22 89

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/wirtschaftslage---wirtschaftspolitik/wirtschaftspolitik/regulierung/regulierungsfolgenabschaetzung.html