Aktuell

Aktuell
23.09.2022

Bundesrat passt SERV-Wertschöpfungsregeln an

Der Bundesrat hat am 23. September 2022 entschieden, die bei der Schweizerischen Exportrisikoversicherung (SERV) geltenden Wertschöpfungskriterien per 1. Januar 2023 anzupassen. Damit will er die Exportwirtschaft weiterhin administrativ entlasten, die Planungssicherheit erhöhen und die Wettbewerbsfähigkeit der SERV sicherstellen.

10.05.2022

Weiterer Runder Tisch Exportwirtschaft im Zeichen des Ukraine-Krieges

Am 10. Mai 2022 hat ein weiterer Austausch zwischen Bundesrat Guy Parmelin und der Schweizer Exportwirtschaft stattgefunden. Schwerpunkt bildeten die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine für die Schweizer Exportindustrie. Der Runde Tisch mit der Exportwirtschaft hat sich bewährt. Die aktuelle Ausgabe bot auch die Gelegenheit, über spezifische handelspolitische Themen sowie über die strategische Ausrichtung der Exportförderung des Bundes zu diskutieren.

06.04.2022

Schweizerische Exportrisikoversicherung: solides Resultat im Geschäftsjahr 2021

Der Bundesrat hat am 6. April 2022 den Geschäftsbericht 2021 der Schweizerischen Exportrisikoversicherung (SERV) genehmigt. Die SERV verzeichnete einen Betriebsgewinn von 88,1 Millionen Franken. Sie bewährte sich einmal mehr als wichtige Stütze der Exportwirtschaft gerade auch in Krisenzeiten. 78 Prozent der SERV Kunden sind KMU. Die Volumina der versicherten Geschäfte bewegten sich 2021 zwischen 19'000 Franken und 264 Millionen Franken.

24.11.2021

Bundespräsident Guy Parmelin im Dialog mit der Exportwirtschaft

Zwischen Bundespräsident Guy Parmelin und der Schweizer Exportwirtschaft hat am 24. November 2021 der fünfte Austausch stattgefunden. Dieser stand im Zeichen einer weitestgehend positiven Entwicklung des Aussenhandels über die letzten Monate. Dennoch bleiben die Herausforderungen für die Industrie vielfältig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten unter anderem über die akuten Lieferengpässe.

21.04.2021

Bundesrat verstärkt den Zugang zu ausländischen Infrastrukturprojekten

Der Bundesrat hat am 21. April 2021 entschieden, den Zugang der Schweizer Wirtschaft zu bedeutenden ausländischen Infrastrukturprojekten weiter zu verbessern. Im Fokus stehen der Ausbau der Koordination zwischen der Schweizer Industrie und den relevanten Stellen der Bundesverwaltung sowie den Förderinstrumenten des Bundes. Weiter geht es um die gezielte Identifikation von Geschäftsmöglichkeiten sowie die effiziente Zusammenführung der ausländischen Nachfrage und des Schweizer Angebots.

Letzte Änderung 30.09.2022

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Exportfoerderung_Standortpromotion/aktuell.html