Finanzhilfegesuch

Prioritätenordnung Vollzug Innotour

Für die Beurteilung von Gesuchen um Finanzhilfen zur Förderung der Innovation, der Zusammenarbeit und des Wissensaufbaus im Tourismus hat das Eidgenössische Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) eine Prioritätenordnung erstellt. Die Prioritätenordnung stützt sich auf Artikel 13 Absatz 2 des Subventionsgesetzes (SuG, SR 616.1): „Übersteigen die eingereichten oder zu erwartenden Gesuche die verfügbaren Mittel, so erstellen die zuständigen Departemente eine Prioritätenordnung, nach der die Gesuche beurteilt werden“.

Die Gesuche um Finanzhilfen werden auf Grund der Begrenztheit der verfügbaren finanziellen Mittel nach der zeitlichen Rangfolge ihrer vollständigen Einreichung behandelt.

Sobald die Innotour-Mittel ausgeschöpft sind, werden die interessierten Kreisen darüber informiert. Darauf hinzuweisen ist, dass im Rahmen des Recovery Programms und der damit verbundenen möglichen Ausweitung der touristischen Innovationsförderung ab 2023 zusätzliche Mittel für Innotour vorgesehen sind.


Das unterschriebene Formular 'Finanzhilfegesuch' sowie sämtliche Unterlagen (vgl. Ziffer 4 des Finanzhilfegesuchs) müssen in elektronischer Form an tourismus@seco.admin.ch gesendet werden.

Als Hilfestellung zur Einreichung eines Finanzhilfegesuchs wurde ein Innotour Merkblatt zu den Kosten und der Finanzierung zusammen mit einem Exemplarischen Beispiel einer Kosten- und Finanzierungsdarstellung erstellt. Aufgrund der unterschiedlichen Zielsetzungen und Dimensionen der geförderten Projekte verzichtet das SECO aber darauf, fixe Vorgaben im Sinne eines Templates zu machen.

Fachkontakt
Letzte Änderung 17.01.2023

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Standortfoerderung/Tourismuspolitik/Innotour/Finanzhilfegesuch.html