Rechtliche Grundlagen

Seit dem 1. Januar 2003 bildet das Bundesgesetz über die Durchsetzung von internationalen Sanktionen (Embargogesetz, EmbG) die rechtliche Grundlage für die Umsetzung von Sanktionsmassnahmen der Schweiz. Das Embargogesetz ist ein sog. Rahmengesetz, welches allgemeingültige Sachverhalte (Zweck, Zuständigkeiten, Auskunftspflicht, Kontrolle, Datenschutz, Amts- und Rechtshilfe, Rechtsschutz, Strafbestimmungen) regelt. Die konkreten, z.B. gegenüber einem Staat oder einem Regime erlassenen Zwangsmassnahmen sind in separaten, auf dieses Gesetz abgestützten Verordnungen enthalten. Vor Inkrafttreten des EmbG stützten sich die Sanktionsmassnahmen direkt auf die Bundesverfassung (Art. 184 Abs.3) ab.

Bundesgesetz


Botschaft


Vernehmlassungsverfahren zur Änderung des Embargogesetzes (2010/2011)

Medienmitteilung


Letzte Änderung 24.03.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Sanktionen
Holzikofenweg 36
3003 Bern

Tel.  +41 (0)58 464 08 12
 

sanctions@seco.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

Karte

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Holzikofenweg 36
3003 Bern

map of Holzikofenweg 36<br>
		3003 Bern

Kontaktinformationen drucken

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/exportkontrollen-und-sanktionen/sanktionen-embargos/rechliche-grundlagen.html