Anmeldung für das vereinfachte Abrechnungsverfahren

Anmeldung bei der Ausgleichskasse

Zuständigkeit

Die Anmeldung für das vereinfachte Abrechnungsverfahren erfolgt bei der zuständigen Ausgleichskasse. Zuständig ist die Verbandsausgleichskasse, sofern der Arbeitgeber einem Gründerverband angehört. Gehört der Arbeitgeber keinem Gründerverband an, ist die kantonale Ausgleichskasse desjenigen Kantons, in welchem der Arbeitgeber seinen Sitz oder Wohnsitz hat, zuständig.

Inhalt der Anmeldung

Die Anmeldung für das vereinfachte Abrechnungsverfahren umfasst die Anmeldung für die AHV/IV/EO und ALV sowie die Familienausgleichskasse und die Quellensteuer.

Anmeldeformular

Die Ausgleichskassen der Kantone AG, AR, BE, BL, GL, GR, LU, OW, SH, SO, SZ, SG, TG und ZH verfügen über je ein eigenes Anmeldeformular, welches auf der Internetseite der jeweiligen Ausgleichskasse heruntergeladen werden kann. Für eine Anmeldung in den übrigen Kantonen steht das Anmeldeformular auf Seite 5 des AHV-Merkblatts 2.07 zur Verfügung.


Anmeldung beim Unfallversicherer

Zwei mögliche Arten der Anmeldung

In Bezug auf die Anmeldung für die Unfallversicherung stehen dem Arbeitgeber zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Direkter Abschluss beim Unfallversicherer
    Der Arbeitgeber kann entweder eine Unfallversicherung direkt mit einem Unfallversicherer abschliessen. Diesfalls informiert er die Ausgleichskasse im Anmeldeformular für das vereinfachte Abrechnungsverfahren darüber, bei welchem Unfallversicherer er den Arbeitnehmer versichert hat.
  • Angabe des gewünschten Unfallversicherer auf dem Anmeldeformular für das vereinfachte Abrechnungsverfahren
    Der Arbeitgeber kann der Ausgleichskasse auf dem Anmeldeformular angeben, bei welchem Versicherer er den Arbeitnehmer versichern lassen möchte. Diesfalls leitet die Ausgleichskasse die Anmeldung dem gewünschten Unfallversicherer weiter. Im Bereich der Anstellung von Haushaltshilfen wird in gewissem Rahmen auch ein Versicherungsabschluss online zu einer Prämie von Fr. 100.- angeboten.

Hinweis für private Arbeitgeber

Anzumerken ist, dass private Haushaltshilfen nicht der SUVA unterstellt sind. Bei Anstellung solcher Arbeitnehmenden ist die Unfallversicherung somit bei einem anderweitigen Unfallversicherer abzuschliessen.


Melde- und Bewilligungspflichten bei Anstellung ausländischer Arbeinehmender

Verweis auf Rubrik «Pflichten der Arbeitgebenden - Ausländerrecht»

Arbeitgebende, welche ausländische Arbeitnehmende beschäftigen, haben zusätzlich zur Anmeldung für das vereinfachte Abrechnungsverfahren noch die Melde- und Bewilligungspflichten gemäss Ausländerrecht zu beachten. Informationen hierzu finden sich in der entsprechenden Rubrik.


Letzte Änderung 13.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Arbeit/Personenfreizugigkeit_Arbeitsbeziehungen/schwarzarbeit/Arbeit_korrekt_melden/vereinfachte_abrechnungsverfahren/Anmeldung.html