Informationen zum Bewilligungswesen

Nichtwiederausfuhr-Erklärung (EUC)

Gestützt auf Art. 18 Kriegsmaterialgesetz und Art. 5a Kriegsmaterialverordnung (KMV) macht das SECO die Bewilligung von Kriegsmaterialausfuhren von der Vorlage einer sog. Nichtwiederausfuhr-Erklärung abhängig. Dabei handelt es ich um ein Dokument, in dem der Empfänger des Kriegsmaterials bestätigt, dass das Material nicht wieder ausgeführt wird. Damit soll verhindert werden, dass ins Ausland geliefertes Kriegsmaterial gegen den Willen der Schweiz an Länder re-exportiert wird, für welche die Schweiz Lieferungen nicht bewilligen würde.

Letzte Änderung 04.03.2016

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Aussenwirtschaftspolitik_Wirtschaftliche_Zusammenarbeit/Wirtschaftsbeziehungen/exportkontrollen-und-sanktionen/ruestungskontrolle-und-ruestungskontrollpolitik--bwrp-/bewilligungswesen.html