Meldepflichten nach Sozialversicherungsrecht


Meldepflichten in den einzelnen Sozialversicherungsgebieten


Überblick

Um welche Sozialversicherungen geht es?

Zu den Sozialversicherungen, bei welchen Arbeitnehmende die Ausübung einer Erwerbstätigkeit zu melden haben, zählen:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)
  • Invalidenversicherung (IV)
  • Erwerbsersatzordnung (EO)
  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
  • Familienzulagen
  • Berufliche Vorsorge (2. Säule)
  • Unfallversicherung

Welchen Schutz bieten die einzelnen Sozialversicherungen und welche Leistungen erbringen sie?

Informationen zum Schutz und den Leistungen der einzelnen Sozialversicherungen finden sich auf ahv.ch.

Wem gegenüber bestehen Melde- und Beitragspflichten?

Die Meldepflichten bestehen gegenüber jenen Stellen, denen Sozialversicherungsbeiträge oder Versicherungsprämien zu leisten sind. Es bestehen folgende Zuständigkeiten:

  • AHV-Ausgleichskasse
    AHV/IV/EO und ALV sowie in der Regel die Familienzulagen

  • Familienausgleichskasse
    Familienzulagen. Die Familienausgleichskassen werden in der Regel durch die AHV-Ausgleichskassen geführt, welche die Beiträge erheben. In einzelnen Kantonen bestehen jedoch spezielle Familienausgleichskassen, die nicht von AHV-Ausgleichskassen geführt werden.

  • Unfallversicherer
    Unfallversicherung

  • Vorsorgeeinrichtung des Arbeitgebers
    Berufliche Vorsorge (2. Säule)

Im Weiteren bestehen Meldepflichten gegenüber Stellen, von welchen Leistungen bezogen werden. Informationen zu diesen Pflichten finden sich in der Rubrik «Erhalt von Sozialversicherungsleistungen».

Welches sind die Voraussetzungen für die Melde- und Beitragspflichten?

Die einzelnen Voraussetzungen der Melde- und Beitragspflichten sind in den Unterrubriken der Rubrik Sozialversicherungsrecht als Checkliste aufgeführt. Informationen zur Voraussetzung der Versicherungsunterstellung im Besonderen finden sich im nachfolgenden Abschnitt.


Voraussetzung der Versicherungsunterstellung

Unterstellung der Arbeitnehmenden unter das schweizerische Sozialversicherungssystem als Voraussetzung für Melde- und Beitragspflichten

Melde- und Beitragspflichten der Arbeitnehmenden bestehen im Bereich des Sozialversicherungsrechts von vornherein nur in Bezug auf Arbeitnehmende, welche dem schweizerischen Sozialversicherungssystem unterstehen.

Fälle der Unterstellung unter das schweizerische Sozialversicherungssystem

Arbeitnehmende unterstehen in folgenden Fällen dem schweizerischen Sozialversicherungssystem:

  • Fall 1
    Arbeitnehmende mit Arbeitsort ausschliesslich in der Schweiz.

  • Fall 2
    Arbeitnehmende mit Arbeitsort in der Schweiz und gleichzeitig einem EU-/EFTA-Staat, wenn sie Wohnsitz in der Schweiz haben und Staatsbürger der Schweiz oder eines EU-/EFTA-Staates sind.

  • Fall 3
    Wenn ein anderweitiger Bezug zur Schweiz vorliegt (z.B. Wohnsitz des Arbeitnehmers in der Schweiz, Sitz des Arbeitgebers in der Schweiz, Arbeitsort in der Schweiz und gleichzeitig einem Drittstaat etc.), besteht in gewissen Fällen eine Unterstellung unter das schweizerische Sozialversicherungssystem. Auskünfte erteilen die Ausgleichskassen, Unfallversicherer und registrierten Vorsorgeeinrichtungen je für ihr Spezialgebiet.

  • Spezialfall Entsendung von Arbeitnehmenden in die Schweiz
    Entsandte Arbeitnehmende, welche auf Rechnung des Arbeitgebers vorübergehend in der Schweiz arbeiten, sind von der Versicherungsunterstellung ausgenommen, wenn die sozialversicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Weitere Informationen enthalten die Entsendemerkblätter des Bundesamtes für Sozialversicherungen.

Weitere Voraussetzungen für die Meldepflicht

Darüber hinaus bestehen in den einzelnen Sozialversicherungsgebieten weitere Voraussetzungen, von welchen das Bestehen einer Melde- und Beitragspflicht abhängt. Diese speziellen Voraussetzungen (sowie der Vollständigkeit halber auch die allgemeinen Voraussetzungen) sind in den Abschnitten zu den einzelnen Sozialversicherungen aufgeführt.


Letzte Änderung 12.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco.admin.ch/content/seco/de/home/Arbeit/Personenfreizugigkeit_Arbeitsbeziehungen/schwarzarbeit/Arbeit_korrekt_melden/Pflichten_Arbeitnehmenden/Sozialversicherungsrecht.html